Direkt zum Inhalt
‹ Betriebsfestigkeit Workshops

Prüfmethodik für Betriebsfestigkeitsversuche in der Fahrzeugindustrie

Ulm Es gibt noch freie Plätze. zur Buchung

Zum Inhalt des Workshops

Eine effiziente Prüfmethodik in der Fahrzeugindustrie erfordert die ständige Anpassung an sich ändernde Anforderungen. Zum einen findet eine technische Weiterentwicklung der Prüfstandssysteme statt, einschließlich der Mess-, Regelungs- und Informationstechnik, zum anderen verändert sich die Einbindung der Prüftechnik innerhalb der Produktentwicklung. Die Vorgehensweisen unterscheiden sich bei der Bauteiloptimierung, der Fertigungsfreigabe und der Qualitätssicherung deutlich. Sie unterscheiden sich auch von Produkt zu Produkt.

In verschiedenen Themenblöcken wird der Stand der Prüftechnik vorgestellt und deren Weiterentwicklung diskutiert:

  • Effiziente Prüftechnik
  • Bauteilprüfung an ausgewählten Beispielen
  • Einflüsse Ermüdungsprüfung
  • Innovative Prüfaufbauten
  • Fortschritte Regelungstechnik

Um zukünftig die Effektivität des Festigkeitsnachweises für die Produktlebensdauer zu steigern, werden Versuch und Simulation weiter zusammenwachsen. Die Rückführung von Messdaten in die virtuelle Welt und die Modellierung des Versuchsaufbaus sind dabei große Herausforderungen. Dabei sind Fragen zu beantworten, wie:

  • Welcher Detailierungsgrad ist für die Simulation ausreichend?
  • Welche Daten aus dem Versuch sind für die Validierung des Versuchs notwendig?
  • Gibt es Grenzen für den virtuellen Versuch?
  • Welche Störgrößen müssen berücksichtigt werden?

Zu diesen Fragestellungen werden im Forum »Bauteilprüfung« unter der Überschrift Intelligente Nachweisführung – Effektive Versuche durch perfekt validierte Berechnung?
Erfahrungen, Meinungen und Ideen diskutiert, um Impulse für die zukünftige Entwicklung der Prüfmethodik zu geben.

Der Workshop wurde von Automobilherstellern, Prüfsystemherstellern und Betriebsfestigkeitsinstituten 2006 initiiert und findet bereits zum 8. Mal statt.
Im Mittelpunkt stehen nicht einzelne Aspekte von Lastannahme, Versuchsdurchführung, Messung oder Auswertung, sondern die Gesamtphilosophie für eine zielgerichtete und wirtschaftliche Prüftechnik.

Ein Workshop, der ausreichend Zeit für Diskussionen beinhaltet und in dem mögliche zukünftige Entwicklungen zwischen Fachleuten für unterschiedliche Zielrichtungen ausführlich erörtert werden können, stellt ein ausgezeichnetes Forum zur Effizienzsteigerung der Prüfmethodik dar. Der Workshop richtet sich an
Fahrzeug- und Bauteilentwickler, Versuchsingenieure, Prüfsystemhersteller, Mess- und Regelungstechniker sowie Forschungsinstitute, die die Methodik zur Bauteilprüfung weiterentwickeln. Um dem Workshop-Charakter gerecht zu werden, ist die Teilnehmerzahl begrenzt.

Dr. Rainer Masendorf
Technische Universität Clausthal
Institut für Maschinelle Anlagentechnik und Betriebsfestigkeit
Programmverantwortlicher für den Workshop „Prüfmethodik für Betriebsfestigkeitsversuche in der Fahrzeugindustrie“
rainer.masendorfatimab.tu-clausthal.de

Angebot

Wählen Sie bitte Ihr betreffendes Angebot aus

Ich möchte an folgenden Begleitveranstaltungen teilnehmen

Summe

Zahlungsart